freieherzen.ch Logo der persönlichen Partnervermittlung im Herzen von Zürich

Partnervermittlung freieherzen.ch auf Wachstumskurs

Was als persönlicher Herzenswunsch begann, ist in knapp drei Jahren zu einem soliden Unternehmen gewachsen: Das Zürcher Partnervermittlungsinstitut freieherzen.ch ist inzwischen eine AG.

Neben der neuen Gesellschaftsform gibt es auch eine neue Mitarbeiterin: Christine Petermann wird administrative Tätigkeiten im Institut übernehmen und Kathrin Grüneis in Abwesenheit vertreten. «Mit Christine Petermann habe ich eine kompetente Frau mit Lebenserfahrung gewonnen», ist die designierte Verwaltungsratspräsidentin Kathrin Grüneis begeistert. In der Tat war Petermann unter anderem Flugbegleiterin bei der Swissair, Personalberaterin, stellvertretende Nachlassverwalterin und Stellvertretung im Vorzimmer eines Regierungsrates. «Sie hat ein gutes Gespür für Menschen, das ist das Wichtigste», hält Kathrin Grüneis fest.

Gespür für Menschen
Dieses Gespür ist auch das Geheimnis ihres Erfolges: «Es kommen täglich Anfragen.» Die Sehnsucht nach dem richtigen Partner ist bei ihren Kunden nach wie vor gross. In persönlichen Gesprächen lernt die Partnervermittlerin Interessentinnen und Interessenten kennen und trit eine Vorauswahl. «Das Glück meiner Klienten macht auch mich glücklich», schwärmt Kathrin Grüneis. Oder ist s etwa umgekehrt? «Vielleicht», zwinkert die Blondine, denn sie ist ja selbst seit längerer Zeit «glücklichst verliebt.»

Zeitungsausschnitt von freieherzen.ch in der Gewerbezeitung vom September 2014