freieherzen.ch Logo der persönlichen Partnervermittlung im Herzen von Zürich

«Erlaubt ist, was Spass macht und niemanden stört»

Unser Familienritual
Am Morgen Milchkaffee und Schoppen in Mamas Bett trinken.

Das gibt immer mal wieder Krach
Charlottas Kleiderwahl: Wenn sie bei minus 20 Grad das Prinzessinnenkleid mit Lackballerina für die Krippe wählt.

Das macht uns glücklich
Toben im Schnee und danach vor dem Fernseher essen.

An einem kinderfreien Wochenende
Treibe ich wie wild Sport und hole alle möglichen Aktivitäten wie Oper, Kino und schön Essengehen nach und kümmere mich um den Papa.

Als ich den Schwangerschaftstest machte, dachte ich …
… das kann jetzt aber nicht sein (ich war mit dem Rucksack in China unterwegs).

Unser grösster Wunsch
Grosse und lange Ferien zu verbringen, weil die Mama seit ihrer Selbstständigkeit viel arbeitet.

Unser wichtigster Erziehungsgrundsatz lautet
Erlaubt ist, was Spass macht und sonst niemanden stört.

Zuletzt gelacht haben wir über …
… Lotta im Schnee. Das mit dem Schlitteln müssen wir noch ein wenig üben.

Da scheiden sich unsere Geschmäcker
Charlotta wollte partout einen «Schweinchen-farbenen» Adventskranz. Ich konnte mich durchsetzen.

Wir sparen auf …
… ein gemeinsames Haus mit Papa.

Darüber staunen wir
Wie so ein kleiner Mensch so schnell Dinge aufnehmen und umsetzen kann.

In zwanzig Jahren …
… schicke ich meine Tochter arbeiten.

Lieblingsessen von Charlotta
Chinesisch, aber bitte ganz scharf!

Ihre Entdeckung des Monats
Im Skihelm mit Mama Auto fahren.

Download pdf

Zeitungsausschnitt von freieherzen.ch im Wir Eltern vom Januar 2013