freieherzen.ch Logo der persönlichen Partnervermittlung im Herzen von Zürich

Ein neues Jahr, ein neues Glück!

«Guten Tag, ich möchte einen neuen Mann. Den habe ich mir zum Samichlaus gewünscht und noch nicht bekommen.» Partnervermittlerin Kathrin Grüneis musste herzlich lachen, als sie diesen Anruf erhielt. Sie lud die Dame zum Erstgespräch in ihr Institut freieherzen.ch ein. «Inzwischen hatte die Frau schon ein Date und ist ganz begeistert von meiner Dienstleistung», berichtet Kathrin Grüneis.

Sicherheit durch Vorauswahl
Gerade Frauen finden es wichtig, dass jemand für sie die Vorauswahl trifft, damit sie keine bösen Überraschungen erleben. «Aber auch die Männer finden es angenehm, wenn sie nicht auf die Online-Portale angewiesen sind», weiss die Partnervermittlerin: «Am Anfang sind Online-Dates vielleicht ganz spannend, aber wer tatsächlich eine Beziehung sucht, der ist schnell enttäuscht. Ausserdem haben viele meiner Klienten einfach nicht die Zeit, sich stundenlang vor den Computer zu setzen – um erneut einen Reinfall zu erleben.»

Chancen stehen gut
Ende Jahr kommen viele Interessenten mit guten Vorsätzen zu Kathrin Grüneis: «Im neuen Jahr soll es klappen». Aber wie stehen die Chancen, die richtige Person zu treffen? «In der Tat sehr gut», erklärt die Chefin von freieherzen.ch. «Diese Idee haben nämlich viele, das heisst, die Kartei ist gut gefüllt – und somit ist die Auswahl gross.» Nach einem persönlichen Gespräch erstellt die Fachfrau ein Profil und bei entsprechend vielen gemeinsamen Vorstellungen und Interessen schlägt sie ihren Klienten mögliche Datingpartner vor – und zwar ganz persönlich. «Klar, das ist aufwändiger als über das Handydisplay zu wischen, aber es gibt meinen Klienten die Sicherheit, dass sie es nicht mit Fake-Profilen zu tun haben, sondern mit echten Menschen.»

Und wenn es dann funkt, freut sich die Partnervermittlerin ganz besonders: «Ich habe schon eine Menge Hochzeitsund Baby-Kärtchen bekommen. Oder auch ein schönes Foto aus den gemeinsamen Ferien. Da geht mir dann immer das Herz auf.»

Zeitungsausschnitt von freieherzen.ch in der Gewerbezeitung vom Januar 2020